Sie befinden sich hier:    Willkommen   →   Was? - Blind?
Seiteninhalt - Startpunkt für Screenreader
Ein Portrait von Fabian Ruf im orangenem Hemd
Fabian Ruf, der Blinde, der in seinem Leben schon viele Körner gefunden hat!

Was? - Blind?

Ja, ich bin blind!

Doch blind ist relativ, denn „Blind“ ist nicht unbedingt gleich „Schwarz“! Mit einem Rest-Sehvermögen von 1% gelte ich als blind. Zum Vergleich: Der Durchschnittsmensch sieht 100%, wer einen Führerschein hat, sieht auf dem besseren Auge mindestens 70%. Letztendlich sehe ich verschwommen. Dadurch kann es passieren, dass ich Steine, Stufen, Menschen, Radfahrer oder ein Auto einfach nicht sehe. Auch beim Lesen gibt es Schwierigkeiten, bei Zeitungen z. B. kann ich wenn überhaupt die großen Überschriften entziffern (weitere Informationen zu meiner Blindheit finden Sie auf meiner » privaten Homepage).

Macht es dann Sinn ein Mitglied im Stadtrat zu werden? Ja!

Wenn Unterlagen elektronisch aufbereitet sind (und heutzutage sind eigentlich alle Unterlagen elektronisch verfügbar), dann können diese mit einfachen Hilfsmitteln von mir gelesen werden oder ich kann mir diese durch Elektronik vorlesen lassen. Somit fällt das Argument, dass ich mich nicht auf Entscheidungen vorbereiten könne, da ich eben mit dem Lesen Probleme habe, weg.

Bei Entscheidungen, welche die Optik betreffen, sehe ich zwar keine Details, dafür erhalte ich aber einen optischen Gesamteindruck. Dieser weicht natürlich von dem, was ein „normal Sehender“ sieht, ab, aber gerade durch diese Abweichung kann ich öfter mal meine Mitmenschen auf neue Ideen bringen. Und neue Ideen sind sicherlich nicht prinzipiell von Nachteil.

Wichtig bei vielen Entscheidungen ist die Barrierefreiheit. Für stark sehbehinderte Menschen sind beispielsweise gute Kontraste wichtig, für Rollstuhlfahrer sind Stufen nicht hilfreich. Doch auch die Mama mit Kinderwagen sowie der betagte Mitbürger mit Rollator ist um jede Rampe froh. Somit kommt Barrierefreiheit nicht nur Menschen mit Behinderungen zu gute, sondern allen Menschen.

Übrigens: Laut Statistik werden ca. 4% der Menscheit mit einer Behinderung geboren. Von allen Menschen die sterben haben ca. 75% eine Behinderung. Richtig ist: Je älter der Mensch, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Behinderung. Da die Menschen - auch wir Bühler - im Schnitt immer älter werden, ist die Barrierefreiheit für uns alle ein Thema.

Meine Sehkraft ist eingeschränkt, dennoch habe ich für diese Dinge vielleicht ein besonderes Auge. Vielleicht sehe ich die Welt anders und vielleicht sehe ich hier und da weniger, erkenne teilweise aber mehr.

Letzte Aktualisierung 23.09.2019  |  © 2019 Fabian Ruf   |   Design TS Fromme, IT
 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfährt man alles zum Datenschutz.